Montageanleitung SER51

Lieferumfang

  • 1x Servorhalterung für ein Servo
  • 1x Umlenkhebelaufnahme
  • 3x 5 cm graue Bowdenzughülle
  • 2x 12 cm weiße Bowdenzugseele
  • 1x M2x20 Zylinderkopfschraube
  • 2x M3x12 Zylinderkopfschraube
  • 1x M3x5 Zylinderkopfschraube
  • 2x M2x8 Zylinderkopfschraube
  • 2x Kugelkopf kurz
  • 1x Kugelkopf lang
  • 1x Gabelkopf 
  • 2x Stellring
  • 3x Unterlegscheibe

Verwendete Werkzeuge

  • Abbrechmesser
  • Kneifzange
  • Schraubendreher (Schlitz 2,0)
  • Greifzange
  • 600er Schleifpaper
  • Sekundenkleber (Cyanacrylat)
  • kleine Feile
  • Spiralbohrer 1,7 mm
  • Spiralbohrer 2,0 mm
  • Spiralbohrer 2,5 mm
  • Spiralbohrer 3,2 mm

Vorwort

In diesem Beispiel wurde der Servohalter neben dem Jet installiert. Der Halter kann aber ebenso hinter dem Jet, wie z.B. im JetBike, oder auch über dem Motor montiert werden. Zu Beachten ist lediglich, daß Hebelwege und Umlenkung optimal bleiben. Ebenso sollte leichter Zugang zu Jet, Motor und weiteren Komponenten im Rumpfinneren gewährleistet sein. 

Montage

Schritt 1 - Vorbereiten der Umlenkhebelaufnahme

Je nachdem welche Funktionen der Jet-Antrieb besitzen soll, müssen die beiden äußeren Bowdenzughüllen eingesetzt werden, der mittlere dient der Ansteuerung der Schubumkehreinheit.

Besitzt Ihr Modell keine Rückfahrklappe, dann wird die mittlere Bowdenzughülle nicht benötigt und muss somit auch nicht eingeklebt werden - bzw. das mittlere Loch in der Heckspiegeldurchführung wird ebenso nicht benötigt.

Bodenzughüllen in die 3 Bohrungen des Servohalters schieben und mit Sekundenkleber verkleben. Die Bowdenzughüllen sollten auf der Innenseite bündig mit der Bohrung abschließen. Wenn, wie oben beschrieben, keine Rückfahrklappe vorhanden ist, wird die mittlere Bowdenzughülle direkt an der Aufnahme abgeschnitten und dient nur der Stailität.
Alle 3 Bowndenzughüllen werden mit Sekundenkleber fest geklebt.
Danach wird wird die Umlenkhebelaufnahme von innen durch die beiden Löcher des Heckspiegels gesteckt und der Heckspiegel erneut mit Resin o.ä. ausgegossen.

Schritt 2 - Einbau des Umlenkhebels

Durch den Umlenkhebel werden die 2 M2x12 Zylinderkopfschrauben gesteckt und die Stellringe werden von unten gegen geschraubt. Die 3 Löcher können mit einem 1,7 mm Bohrer nachgebohrt werden. Die Spätere verwendung dieser Löcher bestimmt den WInkel und Steuergeschwindigkeit in Abhängigkeit zum Servo und dessen Hebelarm.

In den langen Kugelkopf wird die M2x20 Zylinderkopfschraube ca. 5 mm eingeschraubt und dann der Kopf der Schraube mit einem Seitenschneider abgetrennt. Auf den verblieben Gewindebolzen wird nun der Gabelkopf geschraubt. 

Die Bowdenzüge mit den Kugelköpfen am Ende von Aussen durch den Heckspiegel stecken und mit dem aufgesteckten Umlenkhebel verbinden. Der Umlenkhebel wird mit einer Unterlegtscheibe und der M3x5 mm Zylinderkopfschraube mit der Umlenkhebelaufnahme verbunden.

Schritt 3 - Einbau des Servohalters

Im Folgenden Schritt wird die Lage des Servos bestimmt und der Servorhalter so modifiziert, daß das Servo neben dem Jet-Antrieb Platz findet. Dazu kann man den Servohalter von Außen an den Rumpf halten um die korrekte Position und Höhe zu ermitteln. Der Servohalter sollte ca. 13-16 mm parallel neben dem Jet installiert werden und das Servokreuz sollte in Höhe des Kugelkopfes des Anlenkgestänges sein.
Der Servohalter ist aus PU hergestellt und läßt sich leicht mit einer scharfen Klinge bearbeiten.

 

Schritt 4 - Einbau des Servohalters

Ist die korrekte Position gefunden, wird der Servohalter erst mit Sekundenkleber fixiert und dann mit Epoxy-Kleber oder PU fest gegossen.

Schritt 5 - Servoansteuerung

Das Servorkreuz wird an das Gestänge angeschlossen, indem der Gabelkopf leicht auseinander gebogen wird.
Das Gestänge wird durch den Kugelkopf mit einer M2x8 Zylinderkopfschraube am Umlenkhebel befestigt.
Die hier und am Servokreuz gewählte Übersetzung ist abhängig von Ihnen gewählten Programmierung Ihrer Funksteueranlage. 

 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.